Profilbild Ahmed Hussein 2019

 

Ahmed Hussein, M.Sc. Psychologie, der Arabia Interculture 2006 gründete, wurde 1972 in Ägypten geboren. Er studierte Arbeits-und Organisationspsychologie, interkulturelle Kommunikation, Verwaltungswissenschaft und Soziologie. Als interkultureller Trainer und Berater konzipiert und leitet er Trainings und Beratungen mit den Schwerpunkten: interkulturelle Handlungskompetenz, Auslandsvorbereitung auf Einsätze in der arabischen Welt, interkulturelles Marketing, Geschäftserfolg in der arabischen Region sowie Workshops zu den Themen Integration, Interkulturalität, Akkulturation und Leben in multikulturellen Gesellschaften im Zeitalter der Globalisierung und Digitalisierung. 

Er führt Coachings-, Trainings- und Personalentwicklungen bei internationalen Konzernen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Mitteleuropa und in den arabischen Ländern (Ägypten, Katar, Vereinigte Arabische Emirate, Saudi-Arabien, Algerien, Tunesien und Jordanien) durch. Vor seiner Beratungstätigkeit sammelte er praktische Business-und Leadership-Erfahrungen durch zahlreiche Projekt- und Arbeitsaufenthalte in vielen arabischen Ländern sowie als Mitarbeiter im Key-Account-Management in einem deutschen Telekommunikationsunternehmen. Seine Tätigkeit als Trainer und Berater für die arabische Region basiert auf seinen beruflichen Erfahrungen sowie auf seinem Studium der Psychologie und der interkulturellen Kommunikation.

Ausbildung

  • Studium der Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und an der FernUniversität in Hagen. Abschluss Master of Science (M.Sc.) in Psychologie. Thema der Masterarbeit: Lerninteressen in interkulturellen Trainings.
  • Studium der Orientalistik, Geographie, Geschichte, Tourismusmanagement an der Minia Universität (Faculty of Fine Arts and Human Sciences), Minia City, Ägypten. Abschluss: Diplom

Weiterbildungen und Zertifizierungen in folgenden Themengebieten:

  • Organisationspsychologie
  • Interkulturelles Management
  • Kommunikationspsychologie
  • Cross-Cultural Marketing
  • Berufsbegleitendes Studium der Verwaltungswissenschaft und Organisationssoziologie
  • Kontinuierliche Teilnahme an Train-the-Trainer Lehrgängen
  • Zertifizierung für Intercultural Development Inventory (IDI, Intercultural Communication Institute, Portland, USA), Diversity Icebreaker (Ekelund, Bjørn 1995, Human Factors AS, Oslo) und Erfahrung im Umgang mit den gängigen Diagnostik-Tools, psychometrischen Tests und Persönlichkeitsinventaren
  • Zertifizierung als Online-Trainer

Berufserfahrung als Trainer, Coach und Berater

  • Kommunikationstrainer und Personalentwicklungsberater bei „Britisch Council“, Kairo, Ägypten.
  • Durchführung interkultureller Trainings, Seminare und Coachings für internationale Fach- und Führungskräfte seit 2004.
  • Personalentwicklungen für Mitarbeiter internationaler Unternehmen in Ägypten, Nordafrika und den arabischen Golfregion. 
  • Lehrbeauftragter und Dozent an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen zum Thema interkulturelle Kommunikation, Interkulturalität und Diversität.
  • Kooperationspartner und Trainer im Pool der renommiertesten Netzwerke und Trainingsanbieter weltweit.  

Auslandserfahrung

  • Seit 1997 Projekt- und Arbeitsaufenthalte in Saudi-Arabien, Katar, Kuwait, Tunesien, Marokko und Jordanien. 

Mitgliedschaften

  • Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (bdp)
  • Internationale Gesellschaft für Diversity Management (idm)
  • Verband für Interkulturelle Arbeit (VIA)
  • International Association for Cross-Cultural Psychology (IACCP)

Arbeitssprachen

  • Arabisch (Muttersprache)
  • Deutsch
  • Englisch

Methodenkenntnisse

  • Beratungsansätze (Coaching, Mentoring, Supervision)
  • Lösungsorientierte Kurzberatung, Lösungsfokussierte Praxisberatung
  • Simulation (Rollenspiele, Planspiele)
  • Psychotherapeutische Methoden (Gesprächstherapie, Psychodrama, Transaktionsanalyse)
  • Kommunikationsorientierte Methoden (Storytelling, Gewaltfreie Kommunikation, Kommunikationspsychologie, NLP)
  • Erfahrungsorientiertes lernen (Gruppenübungen, Open Space, World-Café, Zukunftswerkstatt)

Themenschwerpunkte

  • Interkulturelle Kommunikation 
  • Interkulturelles Management, Interkulturelle Führung
  • Doing Business in Middle East and North Africa
  • Interkulturalität, Integration und Migration
  • Leben und Arbeiten in Deutschland
  • Teamentwicklung, Führung und Kommunikation in diversen und virtuellen Kontexten
  • Moderation von Workshops
  • Durchführung von Interviews und qualitativer Datenerhebung
  • Entwicklung, Durchführung und Auswertung von psychometrischen Tests
  • Training, Coaching und Moderation in arabischer Sprache

Persönliches

„Das Thema Multikulturalität und Leben in multikulturellem Umfeld ist ein Teil meines Lebens. Eine mehrsprachig Familie, die aus eigener Erfahrung versteht, welche Herausforderungen und auch Chancen durch das Leben, Arbeiten und Aufwachsen in einem dritten Land entstehen und bewältigt werden können. Themen der Multi-, Inter- und Transkulturalität sowie Multikollektivität, Hybridität und Diversität erlebe ich am eigenen Leib und nicht nur aus dem akademischen und theoretischen Diskurs!“

Trainingsphilosophie, Coachings- und Beratungsansatz

Erfahrungsbasiertes Lernen auf wissenschaftlicher Fundierung ist die Basis meiner Arbeit. Seit 1997 berate ich Unternehmen und deren Fach- und Führungskräfte. Aus der Erfahrung mit ca. 10000 Teilnehmenden und Kundschaften aus unterschiedlichen Kulturen, Regionen und Branchen habe ich einen soliden Fundus an Erfahrungswerten gesammelt. Gekuppelt mit Ergebnissen vielfältiger Studien aus der Kultur-, Sozial-, Wirtschaftswissenschaft und der Psychologie bieten diese Erfahrungswerte eine gute Orientierung und praktische Lerneffekte.

Menschen sind gleich aber auch total unterschiedlich. Sie machen ähnliche oder gleiche Erfahrung, aber interagieren mit Herausforderungen und reagieren darauf mit Lösungsansätzen und Handlungsmustern, die zum Teil kulturell eingebettet sind. Das Verständnis für dieses Wechselspiel zwischen universellen und kulturspezifischen Mustern braucht vielfältige Erfahrung und solide Fundierung. Dieses Arbeitsprinzip ist mein Anspruch, den ich gerne durch ständige Aktualisierung und Methodenvielfalt meinen geschätzten Kunden und Partnern anbiete.

 Ideale 

Jegliche Form der Zusammenarbeit oder Kooperation mit Organisationen, Vereinen und Institutionen mit antisemitischer faschistischer, radikal-islamistischer, rassistischer, Minderheiten- und Gender-feindlicher Weltanschauung ist komplett ausgeschlossen.